Des Kaisers neue Kleider

 

 

Eigentlich will Kasper seine Gretel heiraten, aber der Minister Talerklau möchte so viel Steuern für neue Kleider, die der Kaiser unbedingt braucht, dass aus der Hochzeit zunächst nichts werden kann. Doch der Kasper lässt das nicht auf sich beruhen und macht sich auf ins Schloss.

Wie er sich die Steuern zurückholt und zudem noch den Kaiser zum Narren hält, ist in dieser humorvoll turbulenten Handpuppeninszenierung zu erleben.

Eine lehrreiche Geschichte die auf lustige Weise menschliche Schwächen aufdeckt und Dummheit und Schlechtigkeit entlarvt.

Puppen: Heinrich Schulze      Ausstattung: Beatrice Schuschnig-Gutt

Text: Kaspergeschichte frei nach Hans Christian Andersen

Dauer: ca. 45 min

Kosten: 3,50 €/Kind mindestens 150.- €

 

Für einen Auftritt bei euch brauche ich:

1 h für den Aufbau und 30 min für den Abbau

Platz für die Bühne: 5 m Breite, 3 m Tiefe und 3 m Höhe

Stromanschluss 220V